Augenlasern - ab wann Schminken und Schwimmen möglich
Augenlasern

Augenlasern: Wann ist Schminken und Sport wieder möglich?

Schönheitsoperationen, zu denen auch eine Augenlaser Behandlung gehört, werden immer beliebter und sind in manchen Bereichen aufgrund der eingesetzten hochmodernen Technologie teilweise schon Routine. Dennoch bleibt es immer eine Operation, die im Anschluss in der Regel gewisse Schonfristen für den Körper fordert. Werden zum Beispiel zu früh sportliche Aktivitäten wieder aufgenommen, kann sich die Heilung zum Negativen entwickeln.

Wann sind Sport und Sauna nach einer Lasek, Femto-Lasik oder PRK wieder möglich?

Augenlasern - wann ist Sport wieder möglichLeichter Sport wie beispielsweise Golf oder Walking, die nicht anstrengend sind und den Kreislauf nicht zu stark belasten, können von den Patienten bereits am nächsten Tag nach der Augen-OP ausgeübt werden. Die jeweilige Technik der Behandlung spielt dabei keine tragende Rolle. Für die unterschiedlichen Augenlaser Behandlungen wie Femto-Lasik, Lasek oder PRK (photorefraktive Keratektomie) gilt grundsätzlich: innerhalb der ersten drei Wochen nach der Augen-OP sind sämtliche Wasser- und Kontakt-Sportarten nicht empfehlenswert.

Beim Schwimmen und für den Saunagang werden allerdings unterschiedliche Empfehlungen für die Zeit nach einer Augen-OP gegeben:

  • Femto-Lasik: Saunas und Schwimmbäder dürfen bei normalem Verlauf des Eingriffs nach etwa drei Wochen wieder genutzt werden
  • PRK (photorefraktive Keratektomie): Sauna und Schwimmbad sind in der Regel nach ungefähr 14 Tagen wieder erlaubt.

Trotzdem sollten Patienten in dieser Zeit stets eine Schwimmbrille tragen. Speziell in Schwimmbädern ist es unbedingt nötig, die operierten Augen vor Chlor zu schützen. In Flüssen oder natürlichen Badeseen besteht zudem jederzeit das Risiko einer Infektion durch natürliche Bakterien und Keime, sodass auch hier die Schwimmbrille in den ersten Wochen nach der Augen-OP stets in die Badetasche gehört.

Wann ist unter anderem Augen Make-up und Outdoorsport wieder erlaubt?

Wurde der Eingriff am Auge mittels Femto-Lasik durchgeführt, bleibt bis zur kompletten Abheilung das Infektionsrisiko für einige Zeit erhöht. Aus diesem Grund wird von den Chirurgen stets empfohlen eine spezielle Schutzbrille wie beispielsweise Sportbrille zu nutzen, wenn Ball- oder andere Outdoor-Sportarten gepflegt werden.

Schutzbrillen verhindern nach der Augen-OP hauptsächlich, dass Fremdkörper oder Schmutz in das frisch behandelte Auge gelangen. Diese können die versprochene neue Sehschärfe enorm beeinträchtigen.

Aufwendiges Augen Make-up wird allerdings erst nach circa drei bis vier Wochen in Maßen empfohlen.

Auf Segelflug- oder Tauchsport muss ebenso etwa drei Wochen, bei normalem Verlauf der Augen-OP, verzichtet werden. Danach sollte, aufgrund des unterschiedlichen Drucks, die üblich angesteuerte Höhe beziehungsweise Tiefe für einige Zeit reduziert werden.

Sind fünf bis sechs Wochen nach dem Augenlasern vergangen, können Patienten normalerweise wieder alle Sportaktivitäten ohne Einschränkungen ausüben. Des Weiteren sind nach diesem Zeitraum auch die letzten Nachuntersuchungen abgeschlossen. Sollte es nötig sein, dass der Patient weiterhin auf Sport verzichtet, wird der behandelnde Facharzt darauf vorher aufmerksam machen.