Exzellentes Verfahren zur Behandlung einer vorliegenden Altersweitsichtigkeit (Presbyopie)

KAMRA InlayDie Implantation des KAMRA Inlay hat sich in den letzten Jahres als effektivste Methode zur Korrektur der Altersweitsichtigkeit entwickelt. Dank der Implantation des Kamra Inlay in das nicht-dominante Auge ist es möglich die Tiefenschärfe des Auges zu erhöhen, so dass der Patient im Alltag weitestgehend auf eine Lesebrille verzichten kann. Die Sicht in die Weite wird bei dieser Methode nicht beeinträchtigt.

In den Anfängen war das KAMRA Inlay unter der Bezeichnung AcuFocus bekannt. Infolge der guten Resultate wurde das Inlay 2005 als KAMRA Inlay auch in Europa zugelassen (CE-zertifiziert). Seither ist das Inlay ständig verbessert und fortentwickelt worden. Bis zum heutigen Tag wurden mehr als 20.000 Inlays gegen Altersweitsichtigkeit erfolgreich implantiert.

Das World Eye Center in Istanbul und Antalya hat die beständige Weiterentwicklung des Kamra Inlay über die Jahre hinweg beobachtet und schließlich im Jahr 2011 nach sorgfältiger Prüfung in ihr Behandlungsportfolio aufgenommen. Unser Chefarzt Dr. Efekan Coskunseven ist einer der wenigen Augenchirurgen, welcher im Besitz des offziellien KAMRA Inlay Zertifikat ist.

Im Vergleich zu anderen Behandlungen gegen Altersweitsichtigkeit wie Presby-Lasik oder Monovision-Lasik ergeben sich folgende Vorteile:

  • hervorragende Sehqualität ohne optische Verzerrungen
  • uneingeschränktes Stereosehen
  • perfekte Sicht auch in die Ferne, die bei vorliegender Kurzsichtigkeit sogar verbessert wird

Das KAMRA Inlay

Das Kamra Inlay ist eine ultradünne (nur 0,005 Millimeter) kreisrunde Folie mit einem Durchmesser von 3,8 Millimeter und einer Öffnung in der Mitte von einem Durchmesser von 1,6 Millimeter. Der besonder Kunststoff, der zur Herstellung des Kamra Inlay verwendet wude, wird seit Jahren routinemäßig in intraokularen Implantaten verwendet. Karbon-Schwarz wurde hinzugefügt, um eine nicht durchsichtige Schwarzfärbung des Implantats zu erzielen. Die über 8000 winzigen über das Inlay verteilten Löcher dienen dazu um einen ausreichenden Austausch von Nährstoffen zur Ernährung des Hornhautgewebes sicherzustellen.

Wie funktioniert das KAMRA Inlay?

Durch die Implantation des ringförmigen Inlays wird die Pupille künstlich verkleinert. Nach der OP hat die Pupille nur noch einen Durchmesser von 1,6 Millimeter. Genau wie bei einer Fotokamera bewirkt diese kleine Blende (die Pupille) eine erhöhte Tiefenschärfe. Es können mehr als 2 Dioptrien ausgeglichen werden. Infolge dessen werden Objekte in der Ferne als auch in der Nähe scharf gesehen.

Behandlungsoptionen

Das Kamra Inlay ist für jeden Patienten geeigent, der altersweitsichtig oder presbyop ist. (Für jeden, der von einer Lesebrille abhängig ist). Die Implantation des Kamra Inlay ist mit jedem anderen Verfahren kombinierbar:

  • Korrektur reiner Altersweitsichtigkeit (Presbyopie), nur KAMRA Inlay
  • KAMRA Inlay + LASIK (Zur Behandlung z.B. einer Kurzsichtigkeit)
  • KAMRA Inlay nach früherer LASIK oder PRK
  • KAMRA Inlay nach fürherem Linsentausch
  • KAMRA Inlay in Kombination mit einem Linsenaustausch

Behandlungsablauf

Bei der Implantation des KAMRA Inlay handelt es sich wie auch bei der LASIK-OP um einen ambulanten Eingriff. Für die lokale Betäubung der Augen sind ledilich Augentropfen notwendig. Genau wie bei der Femto-Lasik wird im ersten Schritt mit dem modernen Femtolaser entweder ein Tunnel, die sogenannte “Pocket” oder ein Hornhautdeckel (Flap) in einer Tiefe von 200 Mikronen in der Hornhaut erzeugt. Im zweiten Schritt wird nun das Inlay in diese Tasche eingesetzt bzw. Unter dem Flap positioniert und über der Pupille zentriert. Aufgrund der natürlichen Pumpfunktion der Hornhaut verschließt sich die Tasche bzw. der Flap von selber und haftet sofort fest an. Dadurch wird ein Verrutschen des Implantat verhindert.

Die Behandlung dauert nur wenige Minuten. Sie spüren lediglich ein leichtes Druckgefühl, wenn der Saugring zur Fixierung des Femtolasern auf das Auge aufgesetzt wird. Direkt nach dem Eingriff ist das Sehen etwas verschwommen. Die Sicht in die Ferne wird jedoch von Stunde zu Stunde wesentlich besser. Die Sicht in die Nähe verbessert sich im Laufe einiger Tage bis Wochen.

Kosten

Die Gesamtkosten für die Implantation des KAMRA Inlay betragen 3520 Euro – auch in Kombination einer Femto-Lasik zur Korrektur einer gleichzeitig vorliegenden Kurz- oder Weitsichtigkeit.